entlegen


entlegen

* * *

ent|le|gen [ɛnt'le:gn̩] <Adj.>:
weit entfernt und nur schwer zu erreichen:
ein entlegenes Dorf in den Bergen.
Syn.: abgelegen, einsam, gottverlassen (ugs.), verschwiegen.

* * *

ent|le|gen 〈Adj.〉
1. fern, weit weg, abseitsliegend, abgelegen, verlassen (Haus, Ort)
2. 〈fig.〉 abseitig (Gedanke)

* * *

ent|le|gen <Adj.> [2. Part. von veraltet entliegen, mhd. entligen = fern liegen]:
1. weit entfernt von allem, abgelegen:
bis in die -sten Dörfer;
sie wohnen ganz e.
2. (in geistiger Hinsicht) weit entfernt vom Üblichen, abseitig:
-e Dinge.

* * *

ent|le|gen <Adj.> [2. Part. von veraltet entliegen, mhd. entligen = fern liegen]: 1. weit entfernt von allem abgelegen: an einem -en Ort; bis in die -sten Dörfer; sie wohnen ganz e.; Ü aus meiner Vergangenheit, aus dieser mir so e. vorkommenden Zeit (Mayröcker, Herzzerreißende 107). 2. (in geistiger Hinsicht) weit entfernt vom Üblichen, abseitig: -e Dinge, Eindrücke; ... dringt des Irren Blick aus den -sten Ursprüngen der Seele (Broch, Versucher 100).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Entlegen [2] — Entlêgen, er, ste, adj. et adv. welches eigentlich das Participium des ungewöhnlichen Zeitwortes entliegen ist, und in der anständigern Schreibart für abgelegen, entfernt, von Dingen gebraucht wird, denen man ein Liegen zuschreiben kann. Der Ort… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Entlegen [1] — Entlêgen, verb. reg. recipr. welches nur im Oberdeutschen für sich entbrechen, umhin können, üblich ist. Wir haben uns also nicht entlegen können u.s.f …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • entlegen — Adj. (Aufbaustufe) weit von einem bestimmten Ort entfernt Synonyme: abgelegen, einsam, fern, abgeschieden (geh.), gottverlassen (ugs.) Beispiel: Sie haben sich in einem entlegenen Lokal verabredet. Kollokation: entlegen wohnen …   Extremes Deutsch

  • entlegen — 1. abgelegen, abseits, außerhalb, einsam, entfernt, fern, seitab, verborgen, weitab, weltentlegen, zurückgezogen; (geh.): abgeschieden, abseitig, fernab; (ugs.): gottverlassen, weit[ab] vom Schuss, weit weg; (derb): am Arsch der Welt; (scherzh.) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • entlegen — liegen: Das gemeingerm. Verb mhd., ahd. ligen, got. ligan, engl. to lie, schwed. ligga geht mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen auf eine Wurzel *legh »sich legen, liegen« zurück, vgl. z. B. mir. laigid »legt sich« und russ. ležat… …   Das Herkunftswörterbuch

  • entlegen — ent·le̲·gen Adj; nicht adv, geschr; weit entfernt (von allen größeren Städten o.Ä.) <in einem entlegenen Ort wohnen> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • entlegen — ent|le|gen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • verborgen — versteckt; unbewusst; latent; unterschwellig; geheim; verstohlen; heimlich; okkult; herleihen (umgangssprachlich); ausleihen; verleihen; …   Universal-Lexikon

  • abgeschieden — öd; menschenleer; öde; verlassen; einsam; ab vom Schuss (umgangssprachlich); entlegen; abseitig; jwd (umgangssprachlich); außerhalb; …   Universal-Lexikon

  • abgelegen — abseits, einsam, entfernt, entlegen, fern, isoliert, menschenleer, öde, schwer erreichbar, verborgen, verlassen, weltentlegen; (geh.): abgeschieden, abseitig; (ugs.): gottverlassen, weit[ab] vom Schuss; (derb): am Arsch der Welt; (scherzh.): am… …   Das Wörterbuch der Synonyme